• Deutsch
  • English
Quellness - Quelle & Wellness:

WOHLFÜHLT HERME BAD GRIESBACH

Schöner kann man gesundes Baden nicht bezeichnen.
Wasser ist das Urelement allen Lebens. In der Wohlfühltherme Bad Griesbach wird es zum Ereignis. Hören Sie dem Rauschen der Wasserfälle zu, lassen Sie sich in den verschiedenen Ruhezonen zum Träumen verführen oder spüren Sie, wie Sprudel-Liegen, Massagedüsen und der Whirlpool Sie mit prickelnder Vitalität erfüllen.

Als Europas fluoridhaltigste Natrium-Hydrogencarbonat-Chlorid-Quelle hat sich das Thermalwasser von Bad Griesbach weltweit einen guten Namen gemacht. Die Bad Griesbacher Thermal-Quellen bergen darüber hinaus eine bedeutungsvolle Kombination von natürlichen Vitalstoffen wie Mineralstoffe, Spurenelemente und Kieselsäure. Aus diesem Grund können Ihnen die Vitalquellen Bad Griesbachs bei der Linderung von bestehenden Leiden helfen. Sie wirken aber auch vorbeugend, um Ihre Gesundheit und Vitalität zu erhalten.

Wasser marsch!
In den 13 Einzelbecken mit Temperaturen von 18 °C bis 37 °C und einer Gesamtwasserfläche von über 1.600 m² können Sie sich einfach nur wohlfühlen und entspannen.

Heilanzeigen

Eine gesunde Vielfalt:

Nutzen Sie die Heilkraft der Bad Griesbacher Thermal-Quellen, um folgenden Beschwerden entgegenzuwirken:

  • Chronisch entzündliche rheumatische Erkrankungen wie Chronische Polyarthritis (chronisch entzündlicher Gelenkrheumatismus), Spondylitis ancylosans (Morbus Bechterew)
  • Degenerative Erkrankungen wie Arthrosis deformans (deformierende Gelenkarthrose), Polyarthrose
  • Wirbelsäulenleiden wie Spondylose, Spondylarthrose, Bandscheibenschäden mit und ohne Wurzelkompressionssyndromen, Osteoporose
  • Weichteilrheumatismus wie Tendinosen, Tendoperiostosen, Periarthrosen, Myalgien, Lumbago, Neuralgien
  • Nachbehandlung nach Operationen und von Verletzungsfolgen am Bewegungsapparat wie nach Endoprothesenversorgung, nach operativer Versorgung von Frakturen, nach Operationen von Bandscheibenprolapsen
  • Ergänzende Behandlung bei Durchblutungsstörungen
  • Frauenkrankheiten
  • Magen-Darm-Leiden
  • Nierenkrankheiten, Gicht
  • Erholung und allgemeine Regeneration
  • Nachbehandlung nach Schlaganfall

 

Kontraindikationen

Von einer Behandlung mit den Bad Griesbacher Thermalquellen sollten Patienten mit folgenden Erkrankungen vor allem dann, wenn eine klinische Überwachung fehlt, ausgeschlossen werden:

Alle Formen der Herzinsuffizienz; angeborene und reaktive pulmonale Hypertonie; schwere Angina pectoris; schwere Hypertonie; ausgeprägte Hyperthyreose; akute, vor allem infektiöse Erkrankungen; akute Thrombophlebitis; floride Nieren- und Lebererkrankungen; chronisch zehrende Krankheiten; organische Hirnleiden; ansteckende Hautkrankheiten.

(Texte nach Vorlage von Dr. med. Friedrich Setzer, Bad Griesbach-Therme)

Hamam

Das türkische Dampfbad

Mit seinem traditionellen Konzept ist der Hamam der Wohlfühl-Therme Bad Griesbach ein wohl einmaliges Entspannungserlebnis. Ruhe und Gelassenheit bestimmen den Aufenthalt im Türkischen Bad. Das "Seinlassen" ist die wesentliche Grundhaltung, die wir Ihnen mit einem Aufenthalt im Hamam vermitteln wollen und die Sie mit hinausnehmen sollen in Ihren Alltag. Schon ein paar Stunden genügen und Sie spüren neue Kraft. Sie fühlen sich befreit – Ihre Haut, Ihre Seele und Gedanken sind rein. Mit neuer Kraft nehmen Sie die Herausforderungen des Alltags an. Leben Sie mit allen Sinnen, entspannen Sie mit allen Sinnen, im Hamam, dem Türkischen Bad der Wohlfühl-Therme Bad Griesbach.
Salzgrotte

Einzigartige Heilkraft

Eine Fahrt an das Tote Meer – schon zur Zeit der Antike das non plus ultra unter den heilenden Bädern – war äußerst beschwerlich und für „normal Sterbliche“ unerschwinglich; dennoch nahmen zahlreiche "höhergestellte Personen" die Strapazen auf sich, um nach vielen anderen Versuchen dort endlich Linderung zu finden. Man kannte und nutzte die besondere Heilwirkung des Toten Meeres. Heute kann man sie auch wissenschaftlich erklären: Anders als in gewöhnlichem Meersalz findet sich im Salz des Toten Meeres ein breites Spektrum verschiedener Metall- und Halogen-Ionen, die zusammen ihre einzigartige Heilkraft entfalten.

 

Heilanzeigen

Die Heilklimaanwendung in der Toten Meer Salzgrotte ist angezeigt bei chronischen Atemwegserkrankungen (Asthma, Reizhusten, Allergien) bei Autoimmunerkrankungen im HNO-Bereich bei psychosomatischen Krankheiten (zur Stimmungsaufhellung, zur unterstützenden oder ergänzenden Therapie bei Essstörungen oder Appetitlosigkeit), bei Herz- und Kreislaufstörungen, Bluthochdruck. Sie ist geeignet zur Immunstimulation
(insbesondere bei Kindern).